Das WeinWeib

Christina Wespi Weinweib - Weinweib der Schweizer Weinblog

Ich bins!

Mein Name ist Christina Wespi (auch Chris genannt) das WeinWeib, bin ein Weingeek und eine bekennende Plaudertasche. Das ist extrem Un-Schweizerisch. Wer die Schweizer kennt, weiss wovon ich rede. Und wenn ich mich mit Wein vergleichen dürfte, käme wahrscheinlich folgendes Christina-Profil dabei heraus:

Ich habe das Mundwerk eines perlenden Prosecco, mindestens so viele Facetten wie ein gut gereifter Petit Verdot und kann – wenn ich will – so süss sein wie Passito. Wenn ich mal nicht will, bin ich allerdings so ätzend wie ein ganz junger Sangiovese. Aber keine Sorge, in der Regel ist die Christina, die dir Wein näher bringt, gut drauf und bester Laune. Ich lache viel und freue mich des Lebens und heisse alles willkommen, was da so kommt an Buntem, Schillerndem, Leckerem. Aber man sollte mich nicht auf die berühmte Palme bringen mit vermeidbarem Pech, Pannen und Grobem. Das könnte den Sangiovesetyp zum Vorschein bringen. Ich mag gute Zigarren aus Kuba und Nicaragua, esse kaum Grünes (ausser Salat) und Rotes schon gar nicht und trinke gemäss meiner Ärztin zu wenig Wasser. Mag alles vom Grill und dazu leckeren Wein und Bier.

Meine Weinerfahrung

Über 10 Jahre habe ich in der Toscana private Weinverkostungstouren unter dem Namen „DolceChianti wine tasting and more“ durchgeführt. Ich habe mich als Einfrau-Unternehmen auf Chianti Classico und IGT Weine aus der Toscana spezialisiert und was im Jahr 2000 als Start-up Unternehmen begann, beendete ich Ende 2013 um mich anderen Dingen zu widmen. Nebst meinen Weintouren habe ich Mitarbeiter von Weingütern gecoacht, eine Weinbar auf die Beine gestellt und diese dann weiter gegeben. Ich war auch öfters bei den Reiss Engelhorn Museen in Mannheim/D und habe dort anlässlich von Spezialausstellungen Weinverkostungen durchgeführt. Mein Augenmerk war immer auf das Weinerlebnis meiner Kunden gerichtet, dass jeder in die Welt des Weins eintauchen konnte und nach einer Tour möglichst viel Inputs mitnahm.

Die zahlreichen Fragen rund um das Thema Wein haben mich Anfangs 2013 dazu gebracht, diesen Weinblog zu beginnen. Fragen zu beantworten oder neue aufzuwerfen. Da es ein Hobby ist, investiere ich mal mehr, mal weniger Zeit (manchmal kann das Monate dauern).

Ich freue mich bist Du hier! Und jetzt ab ans Lesen.

Herzlichst, Christina – WeinWeib