Autenzio | Piemonte DOC Albarossa 2017 | Podere Ruggeri Corsini | Weinweib | Schweizer Online Weinshop | Bern | Niederscherli
Autenzio | Piemonte DOC Albarossa 2017 | Podere Ruggeri Corsini | Online kaufen
Autenzio | Piemonte DOC Albarossa 2017 | Podere Ruggeri Corsini | Online Weinshop | Bern | Schweiz
Autenzio | Podere Ruggeri Corsini

Piemonte DOC Albarossa “Autenzio” 2017 – Podere Ruggeri Corsini (75 cl)

CHF30.00 inkl. MWST

Traubensorte: 100% Albarossa
Alkoholgehalt: 14.5%
Serviertemperatur: 16 – 18° C

Lieferzeit: 2 – 3 Werktage

Verfügbar: Vorrätig

Das Team Weinweib meint:

  • Purpurrot
  • In der Nase Aromen von Waldbeeren, Cassis, Pfeffer, Bitterschokolade, wenig Vanille, Tabak und Lakritz.
  • Im Mund entfalten sich Tannin und Säure mit einer herrlichen Kraft. Es ist ein bestimmter und authentischer Wein mit sehr viel Präsenz. Ein “Autenzio” eben. 

Da bei uns immer Bilder erscheinen, wenn wir Weine verkosten, hier das passende: Tiefrote Beeren, als hätte man schwarze Kirschen in den Fingern. Sonnengetränkt. Erinnert an eine warme Sommernacht, mit Grillen die zirpen und ein warmes Lüftchen, das die Haut umspielt. Und dennoch, zwischendurch ein erfrischender Lufthauch. Wie eine italienische Oper, in welcher im Intro diverse Instrumente die Führung übernehmen.

Ein Wein der Zeit und Musse braucht. Ein Meditationswein. Nimmt einem auf eine Reise ins Piemont mit. Passt super zu Grillfleisch, einem schönen Braten, kräftigem Hartkäse. Für Leute die gerne Cabernet Sauvignon haben, eine Bereicherung und wahre Freude

Für Leute die gerne Cabernet Sauvignon haben, eine Bereicherung und wahre Freude.

“Albarossa” die unbekannte Traube

Diese besondere Traube wurde 1938 von Professor Giovanni Dalmasso gezüchtet. Er arbeitete damals am Istituto Sperimentale per la Viticoltura in Conegliano (Veneto). Er kreuzte die Chatus Traube (Nebbiolo di Dronero) mit der Barbera Traube um eine neue, stabile und (hoffentlich) ertragreiche Traube zu kreieren. Dies gelang ihm, wobei die Traube damals nicht weiter beachtet und auch nicht gross angebaut wurde. In den 70er Jahren änderte sich dies und einige Winzer im Piemont machten das Experiment und bauten diese Rarität an. Mittlerweile sind aus damals 5 Ha ausgewiesene Rebfläche, deren 80 Ha geworden und mittlerweile auch als DOC Piemonte zugelassen ist. 

Da Nicola Argamante der Winzer an der Uni in Turin doziert und gerne experimentiert, haben er und seine Frau beschlossen, diese Raritätentraube selber anzupflanzen und zu keltern. Herausgekommen ist ein einzigartiger Wein.